Schlagwort-Archive: 2011

offene ateliers am hawerkamp 2011

Die Künstlerinnen und Künstler des Hawerkamp 31 laden zu einem Rundgang durch ihre Ateliers ein.
Zu entdecken gibt es wieder ein großes Spektrum künstlerischer Medien, von Malerei, Grafik und Illustration bis zur Bildhauerei und Videokunst.

Eröffnung:
Freitag, 28. Oktober 2011, 19 Uhr in der Ausstellungshalle Hawerkamp in Haus B.

Es sprechen:
Carsten Peters, Vorstand EdH e.V.
Holger Wigger, Bürgermeister der Stadt Münster
Christian Heeck, Vertreter der Interessengemeinschaft Kunst am Hawerkamp

Öffnungszeiten:
Freitag, 28.Oktober 2011: 19 – 22 Uhr
Samstag, 29.Oktober 2011: 15- 20 Uhr
Sonntag, 30.Oktober 2011: 11 – 18 Uhr

Weitere Informationen und den Download der Einladungskarte finden Sie – hier –

via

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ausstellung

Ibug – Industriebrachenumgestaltung 2011

dieses jahr bin ich auch bei der ibug dabei. wer das festival unterstützen mag kann das hier tun. anscheinend wurden dieses jahr einige fördergelder nicht bewilligt.

infos von der ibugseite:
Die IBUg – das Festival für urbane Kultur im westsächsischen Meerane – geht in diesem Jahr in seine sechste Auflage. Ab dem 26. August beziehen wir mit mehr als 50 Künstler in den Palla-Werken an der an der Gartenstraße/Ecke Schmiederstraße unser neues Domizil. Während einer einwöchigen Kreativphase wird das ehemalige Textilkombinat in künstlerischen Workshops und Kollaborationen mittels Graffiti, Streetart, Urban Art Installationen und Performances in ein Gesamtkunstwerk verwandelt.

Auch in diesem Jahr haben sich zahlreiche nationale und internationale Künstler zur IBUg angekündigt. Mit dabei sind u.a. Ta55o und Help (Meerane), Zone56 (Glauchau), Tshunc und Flamat (Leipzig), Andy K und Jens Besser (Dresden), Zebster und Wurstbande (Berlin), Atem (Frankfurt am Main), Hifi (Dortmund), Chromeo (Schweiz), Ruskig (Schweden), Emilone (Österreich) und Faunagraphic (Großbritannien). Vom 2. Bis 4. September öffnen wir dann wieder unsere Türen für das Publikum. Neben der Ausstellung mit den Ergebnissen der Kreativphase runden ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Führungen, einem Filmprogramm, Vorträgen, Diskussionen, einer Modenschau sowie der IBUg-Aftershow-Party das Festival ab. Ihr dürft also gespannt sein!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ausstellung, graffititi